Verfeinere Deine Suche
Prinz William
Herzogin Kate

Aktuelle News zu Prinz William und Herzogin Kate: 24 Treffer im letzten Monat

Mama Kate konnte am ersten Schultag von Prinz George wegen Schwangerschaftsübelkeit leider nicht dabei sein. Dieses Jahr könnte sie ihren Kleinen allerdings zur Schule bringen.

Herzogin Kate (36) gilt seit Jahren als royale Fashionista im britischen Königshaus. Die Gattin von Prinz William (36) hat bisher einfach bei jedem Event einen perfekten Auftritt hingelegt. Wie Harper's Bazaar jetzt aber berichtete, soll die dreifache Mama so gar nicht auf orangefarbene Kleidung stehen. Und tatsächlich, die Herzogin von Cambridge hat schon etliche Blau-, Grün-, Gelb- und Rottöne getragen – nur in Orange sah man sie bisher noch nicht.

Prinz William (36), Herzogin Kate (36) und ihre drei entzückenden Kids Prinz George (5), Prinzessin Charlotte (3) und Prinz Louis sind nach England zurückgekehrt! Ihren ersten gemeinsamen Urlaub als fünfköpfige Familie hatten die britischen Royals auf der Karibikinsel Mustique verbracht. Doch wer glaubt, die entspannte Auszeit sei nun vorbei, der irrt sich: Sommer, Sonne und Strand wurden lediglich gegen die ländliche Idylle der Heimat eingetauscht. William und seine Liebsten verbringen den zweiten Teil ihrer Sommerpause im englischen Norfolk.

Im Oktober heiratet Prinzessin Eugenie. Die Mitglieder der königlichen Familie dürfen da nicht fehlen. Allerdings hat Herzogin Kate vielleicht Wichtigeres zu tun.

Am Samstag wurde es in einer kleinen Kirche außerhalb Londons richtig romantisch. Royal-Kumpel Charlie van Straubenzee gab seiner Liebsten Daisy Jenkins das Jawort. Da ließ sich Prinz Harry (33) natürlich nicht lumpen: Er schmiss sich in Schale, organisierte Teile der Feier mit und brachte seine Frau Meghan (37) mit, die an diesem Tag sogar Geburtstag hatte. Doch Prinz William (36) und Herzogin Kate (36) blieben der Trauung angeblich fern.

Am 12. Oktober ist es so weit! Prinzessin Eugenie (28) wird ihrem Liebsten Jack Brooksbank das Jawort geben. Die Cousine von Prinz William (36) und Prinz Harry (33) freut sich schon sehr auf ihren großen Tag, doch nicht alle Mitglieder ihrer blaublütigen Familie werden an diesem Datum bei ihr sein können. Prinz Philip (97) verpasst das Event sehr wahrscheinlich und auch ein weiterer Royal steht auf der Kippe: Herzogin Kate (36) könnte zu diesem Zeitpunkt bei ihrer Schwester sein.

Sie sind ein Herz und eine Seele – die Rede ist allerdings nicht von Prinz William (36) und Herzogin Kate (36), sondern von Harry (33) und Kate. Die beiden verstehen sich blendend und aus dem Umfeld heißt es, dass die 36-Jährige sogar wie eine Schwester für den frisch vermählten Prinzen sei. Und diese extrem enge Verbindung hat vor allem mit dem frühen Tod seiner Mama Diana (✝36) zu tun.

Die letzten Monate waren für Prinz William (36) und Herzogin Kate (36) aufregend und turbulent. Im April wurden sie zum dritten Mal Eltern – seitdem jagt ein Termin den nächsten. Um ihr Familienglück endlich mal unbeschwert und in vollen Zügen genießen zu können, ging es jetzt für das Royal-Paar und seine Sprösslinge in den Urlaub. Dort sollen William und Kate aber nicht nur die freie Zeit mit ihren Kids ausgekostet haben – auch die Zweisamkeit kam offenbar nicht zu kurz.

Bei den britischen Royals herrscht eine strenge Etikette – auch schon bei den kleinsten der Familie. Prinz George (5) und Prinzessin Charlotte (3) werden von ihren Eltern Herzogin Kate (36) und Prinz William (36) daher so normal wie möglich aufgezogen. Doch alles lassen Mama und Papa ihren beiden süßen Lieblingen auch nicht durchgehen. Jetzt wurde bekannt, was für den royalen Nachwuchs absolut verboten ist.

Herzogin Kate (36) ist eine echte Powerfrau. Die Partnerin von Prinz William (36) brachte im April ihr drittes Kind zur Welt. Kurz nach der Entbindung zeigte sie sich ganz selbstverständlich den wartenden Fans und Fotografen. Keine 24 Stunden später ging sie schon wieder ihren alltäglichen Aufgaben nach. Das Mitglied der britischen Königsfamilie brachte ihren ältesten Sohn George (5) zu dessen Grundschule. Doch dort beachtete kaum jemand den Royal.