Verfeinere Deine Suche
gestorben

Aktuelle News zu gestorben: 38 Treffer im letzten Monat

Einer der bekanntesten Tech-Unternehmer der Welt ist gestorben: Mit 65 Jahren schied Microsoft-Mitbegründer Paul Allen (†) aus dem Leben. Vor mehr als 43 Jahren hatte der US-Amerikaner den Software-Giganten zusammen mit Bill Gates aufgebaut und schließlich zu Welterfolg geführt. In den 80er Jahren war Allen aus dem Konzern ausgeschieden, nachdem er am Non-Hodgkin-Lymphom erkrankt war. Nun starb Allen an den Folgen dieses Krebsleidens.

Ein großer Schock für Julia Louis-Dreyfus (57)! Anfang des Jahres hatte sich die "Seinfeld"-Darstellerin noch über einen gesundheitlichen Fortschritt freuen können: Dank einer Chemotherapie konnte sie ihren Brustkrebs besiegen. Umso tragischer sind nun die News um ihre Schwester Emma: Die 44-Jährige wurde am 13. August tot auf einem Wanderweg im South Yuba River State Park, Kalifornien aufgefunden. Jetzt gibt es Details zu dem Ableben, das von Leichenbeschauern zunächst als Unfall eingestuft wurde!

Amy Winehouse: Doku über ihre Musik
vip11.10.18 - 1234 Aufrufe

Sieben Jahre nach ihrem plötzlichen Tod bekommt die britische Musikerin einen Dokumentarfilm, der von der Produktion ihres berühmten Albums erzählt.

Neue Untersuchungsergebnisse im Todefall um Deven Davis! Mitte August war die Frau von Korn-Leadsänger Jonathan Davis (47) im Alter von nur 39 Jahren überraschend verstorben. Obwohl die US-Amerikanerin schon seit zwanzig Jahren immer wieder starke Probleme mit übermäßigem Drogenkonsum gehabt haben soll, war die Todesursache bislang unklar. Jetzt bestätigte eine Autopsie, was wohl viele schon befürchtet hatten: Deven ist tatsächlich an einem Drogencocktail gestorben!

RIP: Diese Stars starben 2018
ok11.10.18 - 1234 Aufrufe

Sie waren die Idole ihrer Zeit - jetzt sind sie tot. Mit ihren Songs, ihrem Schauspiel oder sportlichen Leistungen prägten sie die Welt. Ein letztes Mal wollen wir verstorbenen Stars wie Avicii, Aretha Franklin, Dolores O'Riordan oder Rolf Zacher gedenken.

Mit nur einem Auftritt hat sie sich in die Herzen der Fans gespielt: 1967 übernahm Celeste Yarnall zwar eine Gastrolle in einer Star Trek-Episode, trotzdem war sie fester Teil der Trekkie-Familie und besuchte über die Jahre hinweg zahlreiche Conventions. Weitere Bekanntheit erlangte die Schauspielerin 1968 neben Elvis Presley (✝42) in der Komödie "Liebling, lass das Lügen". Celeste blickt auf eine vielseitige Film- und Fernsehkarriere zurück, doch jetzt ist sie im Alter von 74 Jahren gestorben.

Große Trauer um Peggy McCay (✝90)! Die amerikanische Schauspielerin ist am Sonntag im Alter von 90 Jahren gestorben. Ihren Beruf übte sie viele Jahrzehnte lang aus, seit 1949 spielte sie in Theaterstücken, war in diversen Soaps und Filmen zu sehen. Ihre bekannteste Rolle war die der Caroline Brady in der US-Serie "Days of Our Lives": Mehr als 30 Jahre lang verkörperte sie das Familienoberhaupt der Bradys. Serienkollegin Deidre Hall nahm jetzt mit rührenden Worten Abschied von Peggy.

So schwer war die Zeit in Trauer für Fiona Erdmann (30). In den vergangenen zwei Jahren musste die ehemalige Germany's next Topmodel-Kandidatin gleich zwei schwere Schicksalsschläge verkraften. Nachdem Fionas Mama Luzi im Februar 2016 nach langer Krankheit gestorben ist, verunglückte auch noch ihr damaliger Noch-Ehemann Mohammed Mitte 2017 bei einem Verkehrsunfall. Einige Monate hat sich die Moderatorin daraufhin aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Jetzt verriet sie zum ersten Mal: Nach dem Tod ihrer Liebsten sei niemand für die da gewesen!

Trauer um Ngoc Mildenberger (†36): Wie Vox am Ende der gestrigen "Goodbye Deutschland"-Episode mitteilte, ist die sympathische Vietnamesin an Krebs gestorben. Sie hinterlässt ihren trauernden Ehemann Thomas. Was wird nun aus dem 50-Jährigen und dessen Plänen auf Phu Quoc?

Traurige Nachrichten für die US-amerikanische Filmbranche: Der Produzent Arnold Kopelson ist am 8. Oktober in seinem Haus in Beverly Hills mit 83 Jahren verstorben, wie seine Frau Anne Kopelson bestätigte. Bisher machte sie noch keine Angaben zu den Todesumständen. Der gebürtige New Yorker selbst dürfte vielleicht nicht jedem ein Begriff sein: In seiner Jahrzehnte umfassenden Karriere produzierte er allerdings Kinohits, die insgesamt 17 Oscar-Nominierungen einbrachten!